ZentrumZahn_V1_0.png

 HINDENBURGSTR. 23
 71083 HERRENBERG
 TEL. 07032 - 9281-0

In der ayurvedischen Lehre wird die Ölkur als Entgiftung eingeordnet. Beim Spülen des Mundraums mit Öl wird dieses durch die einzelnen Zahnzwischenräume gezogen, was Zähne und Zahnfleisch von Belägen und Bakterien reinigt. Laut diverser Studien, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden, soll das Ölziehen eine positive Wirkung auf die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch haben. Bei regelmäßiger Anwendung sollen Zähne weißer (hmmm…), Mundgeruch verringert und Zahnfleischprobleme behoben werden.

Bevor der Mund mit dem Öl gespült werden kann, sollte die Zunge mit einem Zungenreiniger (es geht auch ein Teelöffel - wenn man weiß, wie) einige Minuten gründlich von Belägen und möglichen Bakterien befreit werden. Dann geht’s los, zum Beispiel mit einen Esslöffel kaltgepresstes Kokosöl, alternativ Olivenöl, Sesamöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Leinöl.

Man nehme für das Ölziehen den Esslöffel Öl in den Mund und spüle damit den Mundraum – als ob man eine Mundspülung benutzen würde. Man zieht es durch die Zahnzwischenräume, wenn man möchte, „kaut“ man es und putzt sogar damit seine Zähne.

Wem das zu „ölig“ ist, der kann auch fertiges Mundzieh-Öl verwenden – wir empfehlen Kräuter Mundöl von HYDROPHIL oder einfach Listerine - hier aber bitte auf die Inhaltsstoffe achten!

WIE LANGE SOLL
DAS GEHEN?

Bei der ersten Ölkur vielleicht drei Minuten. In der Ayurveda-Lehre werden maximal 20 Minuten vorgeschlagen. Das Öl quietscht beim Spülen. Nach Ablauf der Zeit heißt es: Öl ausspucken in ein Papiertuch!

 Öffnungszeiten: 

 Zentrum Zahn und Zahnbürste


 Montag bis Donnerstag 8.00 bis 18.00 Uhr,
 Freitag 8.00 bis 11.00 Uhr,
 Samstag einmal im Monat 8.00 bis 11.00 Uhr 


 

 © ZENTRUMZAHN 
 

 Hindenburgstr. 23 - 71083 Herrenberg 


 Tel. 07032 - 9281-0   Fax. 07032 - 9281-21 


 
info@ZentrumZahn.de